10 effektive Wege das Kreditoren-Management zu stärken

Die Kreditorenbuchhaltung ist für die Buchführung der Kontokorrentbeziehungen zwischen Lieferanten und Dienstleistern und dem eigenen Unternehmen zuständig. Viele Prozesse und Arbeitsschritte laufen hier zusammen. Um Prozesse, Workflows und die allgemeine Performance der Kreditorenbuchhaltung zu verbessern können viele Stellschrauben bewegt werden – und das nicht nur in der Buchhaltung.

Aufgrund der internen Vernetzung der Kreditorenbuchhaltung können hier in vielen anderen Bereichen unternehmensübergreifende Effekte generiert werden.

Folgend einige Beispiele:

  1. Lieferantenanzahl verringern und hierdurch bessere Konditionen erreichen
  2. Warengruppenmanagement starten
  3. Anzahl der Zahlungsläufe verringern
  4. Liquiditätspläne aufstellen und nachhalten
  5. Reporting Tools einsetzen
  6. Den Weg einer Bestellung nachverfolgen und Interne Prozesse betrachten und verbessern
  7. Einheitliche Zahlungskonditionen verhandeln
  8. Skontoregelungen vereinheitlichen
  9. Immer aktuelle Kennzahlen mit in Lieferantengespräche einbringen
  10. Abteilungsübergreifend planen und handeln
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.